Great-Escapes-Europa-Aktualisierte-Ausgabe-vom-Taschen-Verlag.jpg
JJ_Work-Report_CMYK_1.jpg
Das-Amerika-Haus-im-Wandel-der-Zeit-Pop-Politik-und-Propaganda-von-Hatje-Cantz-.jpg

Buchtipps: Ordnung und besondere Orte

Nils Holger Moormann lüftet das Geheimnis seiner Möbel, das Amerika Haus erzählt Geschichten aus seiner Geschichte, und der Taschen Verlag hat bezaubernde Zufluchtsorte in ganz Europa ausfindig gemacht. Unsere Buchtipps.

Alles in Ordnung

Auf der linken Seite schwarze Bretter, fein säuberlich nach Größe sortiert, darüber Steckverbindungen und Schrauben. Auf der rechten Seite das Regal “Egal”: Der Werkbericht von Nils Holger Moormann inszeniert die Möbel des Autodidakten und Quereinsteigers, indem er sie in ihre Einzelteile zerlegt – und die Perfektion des Zusammengesetzten zeigt. “Das Arcanum, das Geheimnis der Möbel, die bei Nils Holger Moormann im oberbayerischen Aschau vor beeindruckender Gebirgskulisse samt saftig-grüner Wiesen entstehen, ist gelüftet”, freut sich Florian Hufnagl, Museumsdirektor der Neuen Sammlung in München, der das Vorwort zum Werkbericht beigesteuert hat. Auch das Buch überzeugt mit jener unnachahmlichen Mischung aus Emotion und Präzision – wie die Möbel “Abgemahnt”, “Bookinist” oder “Kant”. Wir sagen, in Anlehnung an eine Moormann-Garderobe: “Hut ab”!

Nils Holger Moormann: Werkbericht, Gestalten, 200 Seiten, 29,90 Euro  


Amerika in Berlin

Im Westen nichts Neues? Das gilt nicht für Berlin. In unmittelbarer Nachbarschaft der Concept Mall Bikini Berlin hat im Herbst vergangenen Jahres das Amerika Haus mit der Galerie C/O wiedereröffnet. Das geschichtsträchtige Gebäude an der Hardenbergstraße wurde 1956/57 im Rahmen der internationalen Bauausstellung nach Plänen des Architekten Bruno Grimmek erbaut. Millionen Berliner besuchten in den Folgejahren die kulturelle Begegnungsstätte der USA, Robert Kennedy und Richard Nixon kamen vorbei, Robert Rauschenberg und Frank Lloyd Wright stellten aus. Während des Vietnam-Krieges flogen Eier und Molotow-Cocktails, die RAF stieg dem Haus aufs Dach. Der Band “Pop, Politik und Propaganda. Das Amerika Haus im Wandel der Zeit” zeichnet ein spannendes Porträt des Gebäudes – und der bundesrepublikanischen Geschichte. Es ist Architekturmonografie, Kulturgeschichte und Essay in einem.

Hans Georg Hiller von Gaertingen: Das Amerika Haus im Wandel der Zeit, Hatje Cantz Verlag, 158 Seiten, 29,80 Euro  


Oh, wie schön ist Europa

In Modica, in der Provinz Ragusa im Südosten Siziliens, liegt die Casa Talia. Vom kakteenbewachsenen Garten überblickt man die hügelige Altstadt, die Räume des alten Gemäuers wurden behutsam renoviert und möbliert. Ein magischer Ort. Das Buch “Great Escapes Europa”, das im März in einer aktualisierten Auflage neu bei Taschen erscheint, steckt voller solcher magischer Orte. Very british geht es zum Beispiel im “The Gunton Arms” in Norwich an der Ostküste Englands zu, wo plüschige Ohrensessel am Kamin stehen und verschnörkelte Marmor-Waschtische mit geschwungenen Armaturen die Zimmer zieren. Oder möchten Sie lieber im Zentrum Amsterdams, in der Oude Spiegelstraat einchecken? In der Maison Rika wohnen Sie direkt am Kanal, inmitten des Shoppingdistrikts “9 Straatjes”. Oder im Hotel Aire de Bardenas im spanischen Tudela, wo Sie sich fühlen, als seien Sie auf dem Mond gelandet? Los geht's.

Great Escapes Europa. Aktualisierte Ausgabe, Taschen, 360 Seiten, 29,99 Euro

Zurück
Alle Anzeigen
Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen.
Bitte warten