75-jahre-knoll-international.jpg

Knoll feiert Jubiläum

75 Jahre ikonographisches Design

Mit ebenso zeitlosen wie funktionalen Möbeln für das Büro und den Wohnbereich hat sich Knoll International einen Ehrenplatz im Design-Olymp gesichert. Zahlreiche Möbelstücke avancierten zu wahren Designikonen und bewahrten sich ihre Faszination über Jahrzehnte hinweg.


In diesem Jahr feiert Knoll sein 75-jähriges Bestehen – mit einer Wiederbelebung alter Klassiker und neuen Kreationen, die den einzigartigen Ruf des Möbelherstellers einmal mehr untermauern. Ihren Anfang nimmt die einzigartige Erfolgsgeschichte 1938 in New York, als der in Stuttgart geborene Kaufmann Hans Knoll 1938 dort die Hans G. Knoll Furniture Company gründet. Die Wurzeln des US-Unternehmens reichen jedoch noch weiter zurück, denn schon Hans Knolls Großvater Wilhelm stellte lederne Sitzmöbel her. Der deutsche Zweig der Familie Knoll ist übrigens noch heute aktiv, auch wenn das nach Wilhelm Knolls Sohn Walter benannte Unternehmen vor 20 Jahren von der Familie Rolf Benz übernommen wurde.


Hans Knolls New Yorker Unternehmen erweist sich vor allem durch die enge Zusammenarbeit mit innovativen Bauhaus-Künstlern wie den aus Nazideutschland emigrierten Designern Walter Gropius, Marcel Breuer und Ludwig Mies van der Rohe rasch als ein wegweisender Branchenpionier. Auch seine Ehefrau, die stark von skandinavischem Design und vom Bauhaus-Stil beeinflusste Architektin Florence Knoll – 2002 wegen ihrer Verdienste um das Design des 20. Jahrhunderts mit der National Medal of Arts geehrt –, trägt maßgeblich dazu bei, dass sich das junge Unternehmen zu einem der ästhetisch einflussreichsten Möbelproduzenten überhaupt entwickelt.


Als ihr Mann 1955 bei einem Autounfall in Havanna ums Leben kommt, übernimmt Florence Knoll die alleinige Verantwortung für das Gemeinschaftswerk. Zehn weitere Jahre bleibt sie Präsidentin von Knoll, auch wenn das Unternehmen in den Besitz neuer Eigentümer übergeht. Den Vorsitz im Vorstand hat seit 2001 Andrew Cogan inne, der Sohn des 1977 eingestiegenen Investors Marshall Cogan. Gemeinsam mit Designchef Benjamin Pardo setzt er auf Designer, die sich der Tradition des Hauses Knoll verpflichtet fühlen.


So wartet die Kollektion von Knoll International heute mit zahlreichen Designklassikern auf, entworfen von 
einigen der bedeutendsten Architekten und Designer der Erde wie etwa auch Ettore Sottsass und Alexander Girard. Diverse Knoll-Möbel, die heute überall auf der Welt in stilvollen Wohn- und Büroräumen zu finden sind, wurden mit bedeutenden Designpreisen ausgezeichnet und stehen im Museum of Modern Art. Vor zwei Jahren erhielt das Unternehmen, das neben Möbeln auch Textilien und Accessoires herstellt, zudem den National Design-Award für Corporate and Institutional Achievement des Cooper-Hewitt National Design Museums in New York.


Anlässlich des Firmenjubiläums hat Knoll die Kampagne „Modern Always“ gestartet. Sie ist Ausdruck der ungebrochenen innovativen Kraft des Knoll-Designs und zugleich eine Hommage an die von vielen Sternstunden geprägte Entwicklung der Marke. Dabei hat Knoll sowohl einige von Meistern wie Ludwig Mies van der Rohe, Florence Knoll und Marcel Breuer geschaffene Klassiker wie etwa den legendären Wassily Chair und den MR Side Chair wiederbelebt als auch eine temperamentvolle neue Lounge-Kollektion vorgestellt. Sie ist ein Werk der in London ansässigen Designer Edward Barber & Jay Osgerby und enthält neben formschönen und praktischen Beistelltischen auch bequeme Sofas und Sessel in einer Vielzahl von Bezugsstoffen und Ledern.


Keine Frage: Mit seinen funktionalen und einer klaren Formensprache unterworfenen Möbeln in bester Material- und Verarbeitungsqualität macht das Unternehmen Knoll International in seinem Jubiläumsjahr noch einmal sehr deutlich, dass es ebenso verantwortungsvoll wie innovativ mit seinem reichen Designerbe umzugehen versteht. Der Hersteller bleibt sich treu und lebt wie ehedem 1938 weiter die Bauhaus-Philosophie, dass moderne Möbel den architektonischen Raum ergänzen und nicht mit ihm konkurrieren sollen.

Zurück
Alle Anzeigen
Weiter
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weitere Informationen.
Bitte warten